Kein Appetit - Futterverweigerung


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.koenigspython.com ]

Abgeschickt von sky-isnt-the-limit am 18 Mai, 2005 um 16:18:14:

Antwort auf: Kein Appetit von Trinity am 18 Mai, 2005 um 14:28:55:

Hallo Trinity,

ist die Schlange ein Wildfang, Farmzucht oder
eine dt. Nachzucht?

Ob Koepy´s eine Fresspause einlegen ist um-
stritten. Vor allem bei Nachzuchten kommt dies
angeblich selten vor.

Wenn man eine anstehende Haeutung ausschliessen
kann, dann wuerde ich mal versuchen dem Tier
andere Futtertiere anzubieten. Vor allem mal
den Wechsel von Labor- zu Farbmaeusen probieren.

Die eigentlichliche Lieblingsspeise sind Wuesten-
sprigener, sollte also eine Futterumstellung
nichts bewirken, so kann man es auch mal damit
versuchen. Das Problem ist allerdings der Preis,
die evtl. nicht immer gewaehrleistete Verfueg-
barkeit und nicht zuletzt: Wenn man einmal auf
Wuestenspringer umgestellt hat, dann nehmen
sie vielleicht nichts anderes mehr. Auch eine
spaetere Umstellung auf Ratten koennte dann
schwierig werden.

Bei Totfuetterung kann man auch erstmal ver-
suchen, auf lebende Maeuse umzusteigen. Aber
auch hier gilt das dann die Moeglichkeit be-
steht, dass das Totfutter nicht mehr angenommen
wird.

Grundsaetzlich kann man aber sagen, dass Futter-
verweigerung (welche nicht immer "winterliche"
Fresspausen sein muessen) beim Koenigspython
nicht selten ist und man darauf achten sollte,
dass das Tier nicht an Gewicht verliert. Am
besten ist in Ihrem Fall das Wiegen um eine
bessere Kontrolle zu haben. Sollte sich kein
grosser Gewichtsverlust einstellen, so wuerde
ich mir keine grossen Gedanken machen.

Abschliessend kann ich noch empfehlen, den
Kloakenausgang auf eine evtl. vorhande Ver-
stopfung zu untersuchen (Fuehlbare Verdickung
an dieser Stelle).
Sollte dies der Fall sein, dann muesste man
das Tier in handwarmen Wasser baden. Meist kann
dies bereits das Problem beheben. Falls nicht,
so sollte man nach anschliessendem Baden die
Verstopfung sehr vorsichtig (!) herausmassieren
oder die Schlange einem Reptilienerfahrenem
Tierarzt zur Behandlung geben.
Es ist auch nicht unbedingt falsch die Tage
der Kotabgabe schriftlich festzuhalten, um einen
Ueberblick zu behalten. Dies kann helfen eine
Verstopfung zukuenftig zu erkennen!

Sollte die Koepy weiterhin nichts fressen und
erkennbar an Gewicht verlieren, so ist dann ein
Besuch beim Tierarzt angebracht. Dort sollte
dann auch der Kot auf evtl. vorhande Krankheiten
untersucht werden. Es kann dann auch dazu kommen,
dass man das Tier mit einer Pinzette zwangs-
fuettern muss.

Aber wie gesagt, solange die Schlange aktiv
ist, keinerlei Anzeichen von Beschwerden auf-
weist und auch nicht an Gewicht verliert, solange
wuerde ich (bin KEIN Fachmann!!) einfach abwarten.
Eine Futterverweigerung ist beim Koenigspython
nunmal leider nichts besonderes, vor allem nicht
bei Farmzuchten und Wildfaengen.

(Deshalb an dieser Stelle auch meine Bitte,
nur Nachzuchten zu kaufen um solche Probleme
gleich von Anfang an zu minimieren und nicht
zuletzt um einen Ueberlebensfaehigen Bestand
im Ursprungsgebiet zu belassen.)

Hoffe ich konnte helfen. Aber bitte sehen
Sie dies nicht als Fachberatung sondern nur
als meine Empfehlungen.

Vielleicht koennen auch andere hier noch Ihre
Erfahrungen zum Thema Futterverweigerung posten.

Gruss





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.koenigspython.com ]