Re: Schlange zuhause entlaufen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.koenigspython.com ]

Abgeschickt von Jörg am 21 April, 2005 um 00:36:10

Antwort auf: Re: Schlange zuhause entlaufen von Monika am 17 April, 2005 um 07:11:38:

Hallo Monika.

Zum Teil muss Ich dir Recht geben, man sollte Dir eher helfen Deine Schlange zu finden als Dich "nur" zu kritisieren.

Ich tue beides.

Falls Sie noch immer nicht gefunden wurde.
Suche auch in den Sofas drin (dort wollte sich meine Köpy bei einem beaufsichtigen Spatziergang verstecken), in und hinter allen Schränken die Du hast, überall wo ein loch davor ist. Ich hatte bei Killer instinkt gesehen das sie sich sehr, wirklich sehr dünn machen können.
Überlege mal wo sich Deine Schlange im Terri am liebsten aufgehalten hat (Temperatur und Feuchte) und jetzt suche mal in Deiner Wohnung ob es einen ähnlichen Ort bei Dir im Haus/Wohnung gibt.

Von einem Freund hab ich mal gehört das man ein feuchtes Tuch (evtl. mehrere) an waren Orten legen soll, über Nacht sollte sie evtl. darauf übernachten.

Jetzt zu meiner Kritik,
Klar es kann jedem mal passieren, aber Du hast geschrieben das sie schon einmal im Garten ausgebüchst ist, das hätte Dir eine Lehre sollten sein, dann wäre das nicht passiert.
Gewöhne Dir an immer auch wenn es nur für kurz ist, Dein Terri abzusichern. Nehmen wir mal an Du willst Dein Terri sauber machen erhällst einen Anruf, machst einfach nur so die Glasscheibe bei und mußt wegen des Anrufes schnell wegfahren, dann passiert es wieder. Also immer absichern, es muss nicht unbedingt ein Schloss sein, es genügt ein Kupferdraht, der es verhindert das sich die Scheiben wegschieben.

Mir ist es auch einmal bei meiner Kalifornischen Königsnatter passiert (da war ich noch ein gutgläubiger Neuling), ich dachte sie würde die Scheiben nicht aufbekommen, und über den Tasg ist sie verschwunden, letztendlich war sie in der Schublade unter dem Ofen, der noch schön warm war, nicht auszudenken was passiert wäre wenn ich den Ofen wieder angemacht hätte.
Danach habe ich mir direkt aus Kupferdraht einen Riegel gebogen, dadurch ist das Terri, im gegensatz zu einem Schloss, in weniger als 1 Sekunde gesichert oder entsichert.
Ich sichere es nach meinem Vorfall wirklich immer ab.

Und obwohl die große Scheibe von meinem Köpy Terri noch zu schwehr für meine 1 Jahr alte Köpy ist, sicher ich es auch immer mit dem Draht ab. Somit habe ich es mir angewöhnt.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen und nicht nur Kritik austeilen.

Tierliebe Grüße
Jörg



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.koenigspython.com ]